0178 51 52 039 Am Mühlenberg 16 - 47051 Duisburg info@mediationmantell.de

Prinzipien der Mediation

Vertraulichkeit

Die Beteiligten entscheiden, ob und welche Inhalte der Mediation von den Beteiligten und dem Mediator vertraulich behandelt werden. Für den Mediator besteht aufgrund der Verschwiegenheitspflicht gemäß § 4 Mediationsgesetz ein Zeugnisverweigerungsrecht im Zivilprozeß.

Eigenverantwortlichkeit

Der Mediator regelt den Ablauf der Mediation, die Parteien bestimmen die Inhalte. Sie bestimmen auch, ob und gegebenenfalls wann Dritte hinzugezogen werden.

Allparteilichkeit

Der Mediator vertritt nicht eine einzelne Partei, sondern soll allen Parteien gleichermaßen zur Verfügung stehen und ihnen allen gleichermaßen dienen. 

Ergebnisoffenheit

Es muss ein Mindestmaß an Verhandlungsbereitschaft bestehen und die Entscheidungskompetenz darf nicht vollständig außerhalb des Mediationsverfahrens liegen.

Informiertheit

Die Parteien müssen nicht nur über die Prinzipien der Mediation und die Rolle des Mediators, sondern auch über ihre eigene rechtliche Lage informiert sein. Während der Mediator die Prinzipien und die Rolle erklärt, kann rechtliche Beratung nur über einen unbeteiligten Anwalt eingeholt werden. Aufgrund der Allparteilichkeit ist es nicht zulässig, dass ich Sie gleichzeitig juristisch berate.

Freiwilligkeit

Die Parteien entscheiden selbst, ob und wie intensiv sie an der Mediation teilnehmen und können diese jederzeit beenden. Die Mediation stellt keinen Verzicht auf Rechtspositionen dar, so dass der Gang zum Gericht stets offen bleibt.